GlobDEM50

Digitales Höhenmodell auf kartesischen Rastern von 50m

GlobDEM50 - das sind hochaufgelöste digitale Höhendaten (DEM/DHM) unter einer einfach bedienbaren Web-Oberfläche.

Die Vorteile von GlobDEM50 auf einen Blick:

  • alle Höhendaten in drei Bezugssystemen:
  • geographisches Raster mit 3” Auflösung
  • kartesisches UTM Raster mit 50m Auflösung
  • kartesisches Landessystem mit 50m Auflösung
    (z.B. Gauß-Krüger für Deutschland,
    British National Grid für UK, usw.)
  • echte flächengewichtete Höhen
  • regionale / nationale Ausgaben auf DVD
  • alle Daten im ASCII Arc Grid Format (Datenformat für AUSTAL2000)
  • einfache Navigation und einfacher Download von DVD durch “Hotspots” in grafischen Höhenabbildungen

GlobDEM50 wird jeweils als Datensatz für eine Region auf DVD bereitgestellt. Als erste Regionalausgaben stehen seit September 2004 Deutschland, Österreich/Schweiz, Polen und Tschechien/Slowakei zur Verfügung. Daten für weitere Regionen werden kontinuierlich ergänzt. Eine ständig aktualisierte Liste der lieferbaren Regionen finden Sie hier:

Liste der lieferbaren GlobDEM50-Regionen

Die GlobDEM50 Daten basieren auf Rohdaten der Shuttle Radar Topography Mission von NASA, NIMA, DLR und ASI aus dem Jahr 2000, die von uns nachbereitet worden sind:

  • Auffüllen von Datenlücken mit verschiedenen Verfahren
  • flächengewichtete Interpolation vom geographischen Raster (LonLat auf WGS84) auf internationales kartesisches Raster (UTM / WGS84) und kartesische nationale Systeme (diverse Koordinaten / Referenzsysteme)
  • Umwandlung in ASCII Arc Grid Datenformat

Testen Sie GlobDEM50 jetzt:

Internet-Version für schnelle DSL-Verbindung
Download für langsames ISDN oder Modem (9Mb)
(Bitte entpacken Sie die zip-Datei einschließlich Pfade!)

Die Testversion von GlobDEM50 ist voll funktionsfähig. Einzige Einschränkung gegenüber der Vollversion auf DVD: Es ist nur eine ASCII Arc Grid Datendatei (für das Gebiet um den Harz in Gauß-Krüger-Koordinaten, Zone 3, rot markiert) hinterlegt und die Tools stehen nicht zum Download zur Verfügung.
Das Laden der Abbildungsseiten (wie in der Beispielabbildung unten) kann in der Internetversion länger dauern! Die DVD-Version ist natürlich schneller!


GlobDEM50 und Immissionsprognosen nach TA Luft

Nach TA Luft Anhang 3 sollen topographische Einflüsse des Geländes in der Immissionsprognose mit einem diagnostischen Windfeldmodell berücksichtigt werden, wenn die Geländesteigungen im Rechengebiet den Wert 1:20 (ca. 2,9°) übersteigen, aber unter einem Wert von 1:5 (ca. 11,3°) bleiben. Mit GlobDEM50-Deutschland haben Gutachter jederzeit Zugriff auf hochaufgelöste Höhendaten für jeden möglichen Standort, der nach TA Luft zu begutachten sein könnte. Damit kann schon im Vorfeld einer Untersuchung innerhalb von Minuten abgeschätzt werden, ob und ggf. welches Windfeldmodell für die Ausbreitungsrechnung verwendet werden muss. Beispiel: Topographieanalyse gemäß TA Luft (pdf)

GlobDEM50 und AUSTAL2000

Das Datenformat der GlobDEM50 Dateien entspricht dem in AUSTAL2000 mit “Arcinfo-GRIDASCII” bezeichneten Datenformat, so dass die GlobDEM50 Dateien (fast) direkt in AUSTAL2000 eingelesen werden können. Die kleine Einschränkung bezieht sich auf die Definition des Bezugspunktes: Da AUSTAL2000 für die Eckkoordinaten xllcorner und yllcorner die etwas unübliche Definition “linke untere Ecke der linken unteren Zelle” verwendet, müssen in den Headern der GLOBDEM50 Dateien von beiden Koordinaten jeweils 25 m abgezogen werden.

Ein wichtiger Hinweis:
GlobDEM50-Daten
sind mittlere Höhen über die Rasterflächen, die aus einer flächengewichteten Interpolation gewonnen wurden! Die Höhen entsprechen damit tatsächlich den kartesischen Rastern, auf denen sie bereitgestellt werden. Im Gegensatz hierzu findet man gelegentlich andere Datensätze oder Verfahren, bei denen lediglich die (Mittel-)Punktkoordinaten des geographischen Rasters in ein anderes Koordinatensystem umgerechnet wurde. Dabei geht aber der richtige Flächenbezug verloren!

Weitere Details zu den GlobDEM50 Datensätzen finden sich in der Dokumentation der Testversion.


P&K 3783 Dispersion calculation for accidental releases (emission) according to VDI 3783 part 1 and part 2 in an integrated implementation of both guidelines.



  
Breite :

Language:





      Cookies akzeptieren