P&K 3782

Programm-Einleitung

Ausbreitungsrechnungen für Staub und Luftschadstoffe nach den Richtlinien
VDI 3782 und der TA Luft 86


Mit P&K 3782 bieten wir Ihnen ein PC-Programm zur Durchführung von Ausbreitungsrechnungen für Staub und Luftschadstoffe nach den Modellen VDI 3782 Blatt 1 einerseits und TA Luft 86 andererseits mit den Optionen Kühlturm und Experte.

Auf der Grundlage von Ausbreitungsklassenstatistiken (einschließlich Niederschlagsstatistiken) können Jahresmittelwerte und Perzentile für Immissionskonzentration und Deposition berechnet werden.

VDI 3782 erlaubt die Berücksichtigung von Sedimentation, Auswaschung, chemischem Abbau, Sperrschichtreflexion und Stoffstromerhaltung in der Abgasfahne. Die deponierte Masse wird dem unteren Fahnenbereich entnommen. Das Überhöhungsmodell berücksichtigt auch rein mechanischen Auftrieb (kalte Quellen).

Sehr viele Punkt-, Linien- und Flächenquellen sowie Aufpunkte und Beurteilungsflächen mit Vorbelastungen in großer Anzahl können berücksichtigt werden.

Durch die Option Kühlturm ist das Programm mit einer Schnittstelle zum Aufruf des VDI-Programms VDISP zur Berechnung von Immissionen bei Ableitung über einen Kühlturm gemäß der Richtlinie VDI 3784 Blatt 2 ausgerüstet.

Mit der Option Experte können Kenngrößen über verschiedene Statistiken (Betriebszeiten, Tages- oder Jahresgang, I2-Staub) und Quellen mit abweichenden Streuparametern (Anfangsturbulenz, Bebauung) berechnet werden. Bei mehreren Quellen ist die quellenbezogene Auswertung der Immissionen in Form von Tabellen und Histogrammen möglich.

Die prognostizierten Kenngrößen können in unterschiedlichen Darstellungen (farbige Raster, platzierte Zahlen oder Isolinien) an gängige Drucker und Plotter sowie an andere Programme übergeben werden.

Volle Windows-Unterstützung mit windows gemäßer intuitiver Bedienung. Sie brauchen nun keine Code-Ziffern zur Programmsteuerung erlernen, sondern können aus verständlichen Listen auswählen, welche Variante das Programm berechnen soll. Jetzt mit ansprechenderen Listen und Grafiken, die über die normalen Windows Funktionen auf die entsprechenden Drucker ausgegeben werden können oder über die Zwischenablage (clipboard) in andere Programme eingefügt werden können. Die Grafiken können z.T. auch gezoomt und verschoben werden.

Das Programm liegt in deutscher und englischer Sprache vor.

Für die meisten Grafiken können Achsen-Skalierungsfaktoren eingegeben werden, mit denen die Zahlen in eine lesbare Dimension transformiert werden können.

Isolinien sind jetzt nicht mehr optional, sondern schon im Programm enthalten.

Für die Dokumentation stehen Reporte im HTML-Format zur Verfügung. Reporte in diesem Format können in vielen Textverarbeitungsprogrammen leicht weiterverarbeitet werden.

Damit die Daten leicht in anderen Programmen wie z.B. "Surfer", einer Tabellenkalkulation oder einem Textverarbeitungsprogramm weiterverwendet werden können, gibt es ein Exportwerkzeug. Mit diesem Werkzeug können die Daten flexibel zusammengestellt und in verschiedenen Formaten gespeichert werden.

Auf unserer Webseite können die Programmdokumentation und Beispiele eingesehen sowie ein Demonstrationsprogramm herunterladen werden.


Image Investigator



  
Breite :

Language:





      Cookies akzeptieren