P&K 3950

Formular der Kenngrößen

Formular der Kenngrößen

Die Berechnung bezieht wahlweise (Pfeilschalter) auf den Grenzwert in Betriebszustand oder Normzustand. Der Grenzwert (Betriebszustand) kann aus Normierungsfaktor und Grenzwert (Normzustand) berechnet werden, wenn diese eingegeben werden. In der Legende der Grafik werden die auf den Normzustand bezogenen Kenngrößen angezeigt und eventuell der Faktor (NormFK) mit dem auf den Betriebszustand umgerechnet werden kann.

Die Grenzwertberechnung kann anstatt mit dem Faktor auch über Temperatur, Feuchte, Druck und O2-Gehalt errechnet werden. Das entsprechende Formular kann mit den Schaltern f(P,T,F,O2) geöffnet werden. Es werden jeweils die beiden Werte oberhalb des Schalters errechnet.

Die Daten dieses Formulares und weitere errechnete Daten können im Report ausgegeben werden. Zusätzliche Anmerkungen können in Beschreibung im Report aufgeführt werden. Dieser Text wird unterhalb der Tabelle ausgegeben.

Zu jeder Kenngröße des Meßsystems sind folgende Einträge möglich:

Name6 beliebige alphanumerische Zeichen
FaktorKann eingegeben werden, um den Y-Wert aus Faktor*Grenzwert zu berechnen
Y-WertY-Wert, der entweder eingegeben wird oder aus Faktor*Grenzwert berechnet wird, wenn diese eingegeben werden
TypAus einer Auswahlliste kann ein Typ der Kenngröße gewählt werden, wobei +V für Y-Wert + Vertrauensbereich und -T für Y-Wert - Toleranzbereich steht.
GrafikSchalter für die Zeichnung des Grenzwertes in der Grafik
KenngrößeSchalter zur numerischen Ausgabe der Kenngröße in der Legende der Grafik
SummandenSchalter zur numerischen Ausgabe der einzelnen Summanden der Kenngröße in der Legende der Grafik
SchrankenSchalter zur ersatzweisen Ausgabe der Schranken des Toleranzbereiches. In der Legende sind solche Schrankenangaben als "x(n'<2) = unterer Wert | oberer Wert" gekennzeichnet.

Siehe: 4.5 Kenngrößen des Meßsystems


Web Services, IT Services



  
Breite :

Language:





      Cookies akzeptieren