P&K TAL2K

Programm-Kurzeinführung

Ausbreitungsrechnungen für Gase und Stäube
nach TA Luft 2002

Siehe auch Voraussetzungen

Falls ein vorhandenes Projekt geladen werden soll, kann dieses in Datei / Öffnen durchgeführt werden. Ist dieses Projekt ein AUSTAL2000-Projekt, muß in "Files Of Type" (im Öffnen-Dialog) AusTal2000-Projekt gewählt werden.

Eingaben

Ein neues Projekt wird üblicherweise im Formular Eingaben / Parameter begonnen. Die Formulare unter Eingaben sollten dann von oben nach unten mit Daten gefüllt werden. Je nach Projekt, müssen nicht immer alle Formulare gefüllt werden. Die Reihenfolge der Eingabe kann auch beliebig sein, jedoch müssen dann Formulare evtl. mehrfach geöffnet werden, weil Eingaben in einem Formular andere Formulare beeinflussen oder bedingen.

Elemente können auch unter Grafisches Werkzeug zum Zeichnen von Objekten platziert/definiert werden. Diese Funktion ist unter dem Menü Ansicht zu finden.

Im Formular Eingaben / Parameter müssen mindestens die Nullpunktskoordinaten eingegeben werden. Ist der Koordinaten-Nullpunkt nicht in Deutschland, muß auch die Rauhigkeitslänge eingegeben werden. Weitere Parameter werden verfügbar, wenn der Schalter Erweitert gedrückt wird. Weitere Informationen zu den hier verfügbaren Parametern ist unter Globale Parameter zu finden.

Unter Eingaben / Wetterdaten Import kann nun die Datei mit den Wetterdaten geladen werden. Näheres zu Wetterdaten ist unter 2.2 Wetterdaten aufgeführt.

In Eingaben / Quellen können die Quellen spezifiziert werden, wobei Punkt- Linien- oder Flächenquellen durch den Wert 0 in den entsprechenden Längen bezeichnet werden. Einzelne Parameter können hier als zeit- oder situationsabhängig deklariert werden, wenn Wetterdaten geladen wurden. Die vielzahl der Parameter kann mit dem Quellen-Wizard reduziert werden. Weitere Informationen hierzu sind unter Quellen zu finden.

Falls die Geländeform berücksichtigt werden soll, kann unter Eingaben / Gelände / Gelände-Raster Definition eines definiert werden, welches dann unter den anderen Formularen unter Eingaben / Gelände bearbeitet werden kann. Weitere Informationen zu den verschiedenen Formularen und deren Funktionen sind unter 2.4 Gelände zu finden.

Monitorpunkte oder Beurteilungspunkte (gemäß TA Luft 2002) können unter Eingaben / Monitorpunkte definiert werden. Näheres hierzu ist unter Monitor-Punkte aufgeführt.

Ohne Stoffe geht gar nix. Im Formular Stoffe können die Stoffe deklariert werden, wobei unter Name, ein Stoff aus der in der TA Luft spezifizierten Liste gewählt werden kann. Die Emmisionsraten können nur eingegeben werden, wenn Quellen definiert wurden. Wichtige Informationen hierzu sind in dem Formular Stoffe beschrieben.

Falls eine Ausbreitungsklassenstatistik geladen wurde und mindestens eine Größe in Quellen oder Stoffe als situationsabhängig deklariert wurde, können unter Eingaben / Situationen Daten zu den einzelnen Situationen (Windgeschwindigkeit vs. Ausbreitungsklasse) eingegeben werden. Weitere Informationen hierzu sind im Formular Situationen aufgeführt.

Falls eine Zeitreihe geladen wurde, kann diese unter Eingaben / Zeitreihe bearbeiten eingesehen oder bearbeitet werden. Falls auch noch mindestens eine Größe in Quellen oder Stoffe als zeitabhängig deklariert wurde, können diese Daten hier zu den einzelnen Stunden eingetragen werden. Siehe auch Zeitreihe bearbeiten.

Unter Eingaben / Rechengitter können Rechengitter definiert werden, wenn AUSTAL2000 diese nicht automatisch bestimmen soll. Sie hierzu Rechengitter.

Die Darstellung der Kenngrößengrafik und der Lageplan kann um ein paar Objekte erweitert werden, diese können in dem Formular Liste der Extraobjekte unter Eingaben / Extraobjekte definiert werden. Siehe hierzu auch Grafische Darstellungen.

Prognosen

In Prognosen / Lageplan kann die Lage der einzelnen Objekte grafisch überprüft werden. Siehe hierzu auch Grafische Darstellungen.

Unter Prognosen / Report wird ein HTML-Dokument erzeugt, worin die ganzen Daten in Report-Form aufgelistet werden. Standardmäßig sind nicht alle möglichen Daten dargestellt, dieses kann unter Report-Setup (Report-Einstellungen) modifiziert werden. Weitere Informationen hierzu sind unter Report-Anzeige aufgeführt.

Nachdem alle notwendigen Eingaben gemacht wurden, kann unter Prognosen / Rechnung die eigentliche Berechnung durchgeführt werden. Falls keine Berechnung durchgeführt wurde, stehen in den Formularen unter Prognosen und Werkzeuge nur begrenzt Daten zur Verfügung. Siehe hierzu Rechenzeiten.

Unter Prognosen / Grafik werden die Kenngrößendarstellungen auf dem Lageplan mit den Extraobjekten erzeugt. Näheres hierzu ist unter Grafische Darstellungen zu finden.

Werkzeuge

Hierunter sind verschiedene Hilfwerkzeuge gesammelt.

Werkzeuge / Export ruft das Formular Export Dateninterface zu anderen Programmen auf, in dem Daten aus den Tabellen in verschiedensten Formaten für andere Programme aufbereitet werden können.

Unter Werkzeuge / Balkendiagramme können aus den Tabellen Balkendiagramme erzeugt werden. Es sind nicht alle Möglichkeiten sinnvoll. Weiteres hierzu unter Balkendiagramme.

Unter Werkzeuge / 3D-Diagramme können aus den Ergebnisstabellen drehbare 3D-Darstellungen erzeugt werden, die die Analyse der Daten erleichtern können. Dieses Formular ist unter 3D-Darstellungen beschrieben.

Für einen einfachen Einstieg in das Programm sind Beispieldateien im Programmverzeichnis enthalten. Das Programm ist programmiert die Verzeichnisse Sample(s) und/oder Beispiel(e) zu Beginn beim Öffnen zu zeigen. Diese Funktion funktioniert nicht auf allen Windows-Versionen. In solch einem Fall muß das Programmverzeichnis (z.B. c:\Programme\P&K\....) manuell angesteuert werden.


Rowald's photos



  
Breite :

Language:





      Cookies akzeptieren